Kirgistan

Ende September 2015 fand die gemeinsame Summer School des ESG und der GS in Kirgistan statt. In der ersten Woche, die die Masterstudenten und Doktoranden gemeinsam in Bishkek verbracht haben, haben sie vormittags in drei gemischten Studiengruppen zu Themen wie „Was ist ein Imperium“ und „Menschen und Märkte“ gearbeitet, am Nachmittag konnte frei die Stadt erkundet werden. Am letzten Tag der ersten Woche haben alle zusammen eine Wanderung in den Bergen um Bishkek unternommen. Während die Mitglieder der GS bereits nach einer Woche nach München und Regensburg zurückfliegen mussten, hatten die Mitglieder des ESG das Privileg, eine zweite Woche in Kirgistan zu verbringen und in Begleitung von Andreas Renner und Beate Eschment das Land zu erkunden. Die Teilnehmenden konnten einen konzisen Einblick in das Land gewinnen und sich in den Diskussionen mit Grundbegriffen der Geisteswissenschaften auseinandersetzen.

Denkmal für den Schriftsteller Dschingiz Ajtmatow
Denkmal für den Schriftsteller Dschingiz Ajtmatow
Burana Turm bei Tokmok, vermutlich im 10. oder 11. Jahrhundert von den Karachaniden errichtet.
Burana Turm bei Tokmok, vermutlich im 10. oder 11. Jahrhundert von den Karachaniden errichtet.
Jeti Oguz Schlucht
Jeti Oguz Schlucht

Copyright der Bilder: Lisa Füchte

Impressionen aus Usbekistan

Anfang Oktober 2012 besuchte der 8. Jahrgang des ESG Osteuropastudien im Rahmen einer Summer School unter dem Titel „Usbekistan: Der Islam vom 19. bis ins 21. Jahrhundert“ unter Leitung von Prof. Martin Schulze Wessel und Franziska Davis historische Stätten in Taschkent, Buchara und Samarkand. Die zahlreich entstandenen Fotos wurden einerseits auf zwei Ausstellung im Juni und Juli 2013 in der LMU und im Salon Irkutsk präsentiert und sind andererseits in kleinerer Zahl auf der Seite Uzbek Impressions veröffentlicht.